« zurück zu Aktuelles

Ham Ham Pyrolysekocher

biomeilerIm Rahmen des Humus- und Biomeileraufbauseminars am 08.02.13 in Holvede und am 09.02.13 in Wohnste wurde erstmalig der Ham Ham Pyrolysekocher vorgestellt und eingesetzt. Es handelt sich um einen Kleinstkocher, der in liebevoller Handarbeit aus Edelstahl hergestellt wurde und mit dem man kochen kann und Biokohle herstellen kann. Der Kocher ist durch seine Bauart dazu bestimmt, eine sauerstoffarme Vergasung durchführen zu können. Zunächst wird das zu verkohlende Holz mit etwas Zeitungspapier zum Brennen gebracht. Wenn das Holz richtig gut brennt, wird die Luftzufuhr mittels Schieber gedrosselt, so dass eine Pyrolyse oder Holzvergasung stattfindet. Das Holzgas brennt dann absolut sauber und man kann mit einem Topf, der eine offene Flamme vertragen kann, mit dem Kochen beginnen. Die Flamme erlischt dann nach einiger Zeit von allein. Übrig bleibt die Holzkohle, die man danach wieder zum Grillen oder für die Kompostierung und den Humusaufbau verwenden kann. Die Holzkohle sollte nach dem Kochen mit etwas Wasser abgelöscht werden, da diese ansonsten zu Asche nachglühen würde. Auf dem Seminar haben wir Tomatensuppe zum Kochen gebracht und verspeist. Eigentlich sind diese Art von Kochern für Afrika und andere Entwicklungsländer entwickelt worden, um schadstoffärmere und effektivere Verbrennung von Holz zu nutzen und gleichzeitig eine Holzkohle mit einem hohen Wert herzustellen. Dort wird natürlich Blech zum Bau verwendet und die Arbeitskraft ist entsprechend günstig.

Aus Edelstahl gefertigt und in deutscher Handarbeit hergestellt führt natürlich zu seinem Preis von 399,-€.
Aus ST-Stahl können wir den Kocher für 299,-€ anbieten. Eine Selbstbauanleitung können wir demnächst für 9,99 € als PDF-Datei anbieten.

jetzt bestellen

Hier nun einige Bilder vom Ham Ham Pyrolysekocher: